Aktuelles


Anstehende Anlässe

Datum             Event                                                                                              Ort                  
31. Oktober 2018 Halloween Schargruppenstunde Bütschwil

Hallenfussballturnier 2018


Halloween Schargruppenstunde 2018


Rückblick Pfingstlager 2018

Die besten Fotos des Pfingslagers findest du hier.

 

Am Samstag vor Pfingsten versammelten sich 102 Kinder und 35 Leitende aus Bütschwil und Umgebung auf dem Primarschulplatz. Asterix und Obelix hatten uns gerufen, weil die Römer die restlichen Gallier gekidnappt hatten. Gemeinsam begaben wir uns zu Fuss nach Kengelbach, wo das berühmte Gallierdorf stand. Auf dem Weg fanden wir den kräutersammelnden Miraculix, der uns nach dem Mittagessen zusammen mit Asterix und Obelix bei einem Postenlauf zu echten Kampfspezialisten ausbildete. Dank diesem neuen Wissen konnte uns nicht einmal mehr das am Abend aufziehende Gewitter etwas anhaben. Glücklicherweise fanden wir für das Nachtessen Zuflucht in einer Halle des Sägewerks und da das Wetter wieder aufhellte, führten wir unseren Singabend ums Lagerfeuer wie geplant durch. Während der Holzsuche für das Feuer gelang es uns, die Römer dabei zu belauschen, wie sie sich über den Ort der versteckten Gallier unterhielten.

 

Natürlich machten wir uns gleich am nächsten Morgen auf die Suche danach und fanden die Gallier im Wald an einen Baum gefesselt. Mit Hilfe einiger Bekannten von Asterix und Obelix konnten wir das Zahlenschloss öffnen, die Gallier befreien und diese zurück in ihr Dorf bringen. Nach einem grossen Festessen lernten wir einige Traditionen und Sportarten wie Obelix-Rugby und das Gallierquiz kennen. Natürlich kamen während den Siestas auch das Bauerntennis, Fussball, Volleyball und Ping-Pong spielen nicht zu kurz. Sogar an einem echten Gallischen Markt, an dem Verleinix seine stinkigen Fische verkaufte, durften wir teilhaben. Gestärkt von Miraculix’ Zaubertrank erinnerten sich die Gallier an den Aufenthalt der Römer und gemeinsam schlichen wir uns in der Dämmerung nach Hasenbach, wo wir die schlafenden Römer überraschen, fesseln und mit nach Gallien nehmen konnten.

Nach einer weiteren Nacht im Zelt kamen beim Frühstück zwei Pferde auf den Lagerplatz galoppiert und überbrachten uns eine verschlüsselte Botschaft von Cäsar. Bei einem weitern Spiel im Wald gelang es uns diese Worte zu entziffern: «Bringt mir die Römer, dann greifen wir euch nie wieder an!» Ausserdem den Vermerk: «Folgt den Fotos». Um Asterix und seinen Freunden ewige Ruhe vor den Römern zu versichern, beschlossen wir Cäsar zu bringen, was er wollte und wanderten bei wunderbarem Wetter mit den gefesselten Römern an den Standort des ersten Bildes: der Bahnhof Dietfurt. Angekommen am Bahnhof, fanden wir weitere Fotos, welche uns schliesslich zu Cäsars Haus am Primarschulplatz Bütschwil führten. Dort warteten auch schon die gespannten Eltern und wir alle konnten beobachten, wie Obelix die Römer Cäsar übergab, sie sich die Hand gaben und Cäsar samt Römer hinters Haus stolzierte.

 

Als Dank bekamen die müden aber glücklichen Kinder und Leitenden von Asterix und Obelix einen Turnbeutel bedruckt mit dem Pfila-Logo und alle begrüssten freudig die Daheimgebliebenen. Ein grosses Dankeschön geht an die zahlreichen Helfende, Sponsoren, das Küchenteam, den Platzvermieter und auch an alle Kinder und Eltern. Nur durch diese Mithilfe und das grosse Vertrauen wurde das abenteuerliche Lagerwochenende ein voller Erfolg. Nun hoffen wir auf viele Anmeldungen für die Sommerlager von Jungwacht und Blauring und freuen uns auf weitere unvergessliche Lagererlebnisse.

Aufnahmegottesdienst 2018

Am Samstag, dem 12. Mai 2018, durften wir am Aufnahmegottesdienst 13 neue, topmotivierte Kinder in die Jungwacht Bütschwil aufnehmen.


Hauptversammlung 2018

Am Freitag dem 02.03.2018 durfte Oliver Egli sein Leiterteam zur Hauptversammlung im Restaurant Anker in Grämigen begrüssen. Der Scharleiter blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Jungwacht stellte mehrere Anlässe auf die Beine, organisierte das alljährliche Sommerlager und engagierte sich in der Gemeinde beim Papiersammeln und beim Palmtragen am Palmsonntag. Auch können die gut besuchten Gruppenstunden, bei denen sich die Buben gleichen Alters alle zwei Wochen treffen, um Abenteuer und Spass im Freien zu erleben, als Erfolg bezeichnet werden.

 

 

Zurzeit besteht die Jungwacht Bütschwil aus 24 hochmotivierten Leitern, die ihr bestmögliches geben, um den Knaben der Dörfer Bütschwil, Ganterschwil, Lütisburg und Umgebung ein unvergessliches Freizeiterlebnis zu bieten. Wir pflegen mit dem Blauring Bütschwil einen regen Austausch und werden sowohl von den lokalen Kirchen als auch von vielen Gönnern unterstützt.

Des Weiteren trat unser langjähriger Präses Josef Manser von seinem Posten zurück. Wir danken ihm für seinen engagierten Einsatz und sind froh, dass er uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Die Aufgabe des Präses wird nun Rolf Dittli übernehmen, wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Der beste „Lohn“ für unsere Freiwilligenarbeit ist und bleibt die Freude der Kinder und die Wertschätzung der Eltern. Ein grosses Dankeschön an alle Eltern, Organisationen, Private und Gewerbler, die uns stets unterstützen. Der Vorstand und die Leiter freuen sich auf ein gelungenes Jungwacht-Jahr mit vielen tollen Anlässen und einem Lager, in dem wir möglichst viele Kinder begrüssen dürfen.


Rückblick JuBla-Tag 2017

Am Samstag, 09. 09. 2017, durften Jungwacht und Blauring Bütschwil einen tollen Werbetag durchführen. Trotz einer nicht so erhellenden Wetterprognose konnten sie regenfrei in den Tag starten.

 

Nach einer kurzen Stafette ging es los in Richtung Wald, wo die rund sechzig Kinder bereits von kostümierten Händlern, Fragestellern und Schwarzmarkthändlern erwartet wurden.

Das Ziel des Geländespiels war durch Erspielen von Chips und Klauen von Jasskarten, möglichst viele Essensbons zu kaufen. Ebenso wurden Kartenteilchen versteigert, welche die nächste Station des Tages verrieten.

 

Nachdem die Karte vollständig war, ging es los zum Oberstufenschulhaus Bütschwil. Dort gab es einen sehnlichst erwarteten Zmittag und die Kinder konnten sich vom actiongeladenen Geländespiel erholen.

Um ein Uhr begannen die Kinder in Gruppen verschiedene Apéros für ihre Eltern vorzubereiten. Dank dem erfolgreichen Spiel am Morgen erhielten die Kinder alle Zutaten. Sie arbeiteten fleissig an Maiskolben, Fruchtspiessen, gefüllten Champignons und an vielen anderen leckeren Snacks.

 

Um zwei Uhr kamen die Eltern und genossen den vielfältigen Apéro. Den restlichen Nachmittag konnten die Kinder zusammen mit ihren Eltern an verschiedenen Workshops verbringen. Die Leiter der Jungwacht und des Blauring bereiten verschiedene vereinsverbundene Stände an, bei denen die Kinder basteln und entdecken konnten. Es gab Angebote über Pioniertechnik, Steine verzieren, Teebeutel herstellen bis hin zu einem Schnitzposten. Währenddessen konnten sich noch Hungrige draussen bei der Feuerschale ein Schlangenbrot „brötle“.

 

Zum Abschluss bildeten alle zusammen einen grossen Kreis für ein freudiges „Tschi-ai-ai“.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die uns mit ihren Kindern so zahlreich besucht haben.

Hier gehts zu den restlich Fotos vom JuBla-Tag.